Germanische Schaukampf-Spatha, SK-B

140,00 €

inkl. MwSt., zzgl. Versand
Nicht auf Lager
Lieferzeit: 1-5 Tag(e)

Beschreibung

Rekonstruktion einer Spatha, wie sie vom 1. bis zum 6. Jahrhundert im germanischen Siedlungsraum verbreitet waren. Die Klinge ist aus hochwertigen Federstahl geschmiedet und auf ca. 48 HRC gehärtet. Sie verfügt über eine ausgeprägte Hohlkehle, welche dem Schwert große Elastizität und zugleich Leichtigkeit verleiht. Die Schneide ist ungeschärft.
Der Knauf und die Parierstange bestehen aus mit einander vernieteten Messingplatten, die innen ein Scheibe aus Horn einschließen. Der Griff besteht aus aus Holz, Messing und Horn.

Die Lieferung umfasst eine passende Schwertscheide aus Holz. Sie ist mit Leder bespannt und besitzt Ort- und Mundbleche aus Messing.


Details:
- Schaukampf-Qualitätsklasse: SK-B*
- Klingenmaterial: Federstahl EN45
- Rockwellhärte der Klinge: ca. 48 HRC
- Gesamtlänge: ca. 90 cm
- Klingenlänge: ca. 74.5 cm
- Klingenstärke: ca. 3,5 mm
- Max. Klingenbreite: ca. 4,6 cm
- Schlagkante: ca. 2 mm
- Schwerpunkt: ca. 15 cm
- Typisierung: Behmer-Typ 2
- Gewicht (ohne Scheide): 1,2 kg

Dies ist ein Produkt von ULFBERTH®.


*

Die Schwerter der zweite Klasse SK-B sind ebenfalls aus hochwertigen Stählen gefertigt, jedoch nicht so hart, wie die der Schaukampf-Klasse A und im Kampf mit einer härteren Klinge können leichter Scharten entstehen. Sie sind recht gut austariert, können aber ein paar Gramm mehr wiegen. Sie sind die idealen Klingen sowohl für den anspruchsvolleren Anfänger, als auch für den fortgeschrittenen Schwertkämpfer.

- Härtegrad der Klinge: Mindestens 48 HRC
- Klingenmaterial geht durch bis zur Angel und ist am Knauf vernietet oder geschraubt
- Stumpfe, zuweilen zusätzlich gerundete Schneide und abgerundete Spitze
- Leicht und handlich mit gut austariertem Schwerpunkt
- Keine Garantie